DH Schweizermeisterschaft 2010

M. Frei, Foto: IXS
Vergangenes Wochenende fanden die Schweizermeisterschaften im Fourcross und Downhill in Zermatt statt. Ich hatte mich bereits im Vorfeld entschieden, dass ich aufgrund meines noch nicht ganz ausgeheilten Handgelenks nur den Downhill fahren werde.
Die Streckenführung unterschied sich kaum von deren, welche wir vor 2 Jahren schon einmal gefahren waren. Trotzdem gab es ebenfalls auch Veränderungen an der Strecke. So wurden ungefähr 5 neue und sehr massive Sprünge eingebaut, welche aufgrund Ihrer Grösse, Anfahrt und Landung noch zu hitzigen Diskussionen führte.

Quali:
Nach einem Tag Training hatte ich mich schon ziemlich an die technische Strecke gewöhnt. Aus Sicherheitsgründen und Unfällen wurde noch einer der grossen Sprünge gesperrt.
Nach meinem letzten Trainingslauf zogen immer mehr Wolken am Himmel auf und es begann noch zu Regnen.
Ich startete in meinen Qualilauf und fuhr zugleich die Strecke zum ersten Mal im Nassen. Es war richtig schwierig einzuschätzen, ob die Sprünge noch funktionieren und wo sich die Nässe wie verhält.
Im Ziel angekommen bewies mir die Zeit aber, dass ich mich mit den Bedingungen gut geschlagen hatte und qualifizierte mich mit der 2. besten Zeit fürs Rennen und war zugleich der Einzige, welcher die grossen Sprünge im Nassen gesprungen hatte.


mehr...